WUCC Sonntag 15.7.

Der erste volle Tag der WUCC ist gespielt. Die Österreichischen Teams erfüllen die Erwartungen.

Mantis

Gegen Nice Bristols steht es nach 3:0 und 8:4 zur Halbzeit 14:7 bevor die Engländerinnen aufdrehen. Am Ende reicht es zum 15:11 gegen das Team aus Bristol das immerhin Heuer schon zwei mal Iceni, die britischen Serienmeisterinnen,  geschlagen hat.
Mantis 15:11 Nice Bristols.

Im Livestream auf Fanseat konnte Mantis gegen die zahlenmäßig und technisch unterlegenen Rampage aus Singapur unbedrängt 15:3 gewinnen. Die kraftsparende Defense bei der sich die Kommentatoren nicht sicher waren ob es eine Zone oder Person Verteidigung war ist die Mantis Version der patentierte “Welser Zone”.
Mantis 15:3 Rampage

Heute kommt es zum Aufeinandertreffen mit den 2 stärksten Gegnern in der Gruppe um 16h unserer Zeit beginnt das Spiel gg. Atlanta Ozone und um 21h kommt es zum Finale um den 2. Gruppenplatz gegen CUSB Shout. Mantis ist in beiden Partien eher Außenseiter, Ozone konnte sich in den USA qualifizieren und gegen CUSB gab es in der Vergangenheit für Mantis nichts zu hohlen.

Springbreak_2018_094

FWD>>

Beim  ersten Spiel des österreichischen Meister gegen den 2. von 2017 aus Deutschland startet Frisbee Family mit einem Break ins Spiel,  FWD>> gelingt ein Break zum 10:9. Nach dem 12:11 folgten drei weitere Breaks zum 15:11. Die FWD>> O-Line zeigt beeindruckende Effizienz, Jakob Taubald’s 7 Assists stechen aus der Teamleistung heraus.
FWD>> 15:11 Frisbee Family

Im zweiten Spiel gegen den #3 Seed des Turniers Ring of Fire reicht es für FWD nur zu 7 Punkten. Nach 2:8 zur Halbzeit folgt eine Steigerung in der zweiten Hälfte.
FWD>> 7:15 Ring of Fire

Das Spiel um 18h gg. Iznogood ist ein Pflichtsieg für FWD>>. Beim letzten Aufeinandertreffen in Amsterdam gab es einen Sieg für FWD>>. Im letzten Gruppenspiel um 21h gegen Renelagh geht es um den wertvollen zweiten Gruppenplatz. Die Iren haben bereits zwei Gruppensiege eingefahren und können gegen Ring Kräfte sparen für das erste entscheidende Turnierspiel.

 thebigEZ

Im ersten Turnierspiel treffen die EZ gleich auf einen der Besten Spieler der Welt. Jimmy Mickle verstärkt Colony aus Australien um zu helfen die amerikanischen herausfordern zu können. Nach einer respektablen 1. Hälfte 5:8 endet das Spiel mit einem klaren Sieg für den Kandidaten fürs Halbfinale.
thebigEZ 7:15 Colony

Im zweiten Spiel trafen die Wiener auf einen ihrer ehemaligen Spieler. Für Schlumpf Huber ist es bereits die zweite Cub WM auf der Freespeed D-Line. Bis zum 4:4 konnten die EÖFC Vertreter gut mithalten, in der zweiten Halbzeit wurde ein Klassenunterschied deutlich.
thebigEZ 8:15 Freespeed

Für die jungen EZ gehts um 17h im Livestream auf Fanseat gg. den französischen Meister TCHAC und um 23h gegen Freezzz Beezzz weiter um den ersten Turniersieg. Sollten 2 gute Hälften gelingen ist die Überraschung vielleicht möglich.

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.