WUCC Montag 16.7.

Montag war der Tag der bitteren Niederlagen für die österreichischen Teams. Beide Openteams sind nur einen Universepoint im letzten Spiel entfernt von einer durchwegs positiven 1. Gruppenphase. Heute gehts für alle weiter in der zweiten Gruppenphase.

Springbreak_2018_088

 

Mantis

Die Damen von Ultimate Vienna führen gegen den Gruppenkopf Atlanta Ozone zwischenzeitlich 5:3 bevor der Faden verloren geht und die Amerikanerinnen 7 Punkte in Folge machen. Danach gelingen Mantis noch einige Breaks, im ganzen Spiel sind es respektabel 5, die 10:15 Niederlage ist jedoch nicht zu verhindern.
Mantis 10:15 Atlanta Ozone

Im letzten Gruppenspiel haben die Wienerinnen die Chance mit einem Sieg in den oberen Powerpool aufzusteigen. Wie im ersten Spiel hat Mantis vor und nach der Halbzeit eine Schwächephase in der die Gegnerinnen davonziehen, diesmal sind es 8 Punkte nach einander für CUSB Shout. Gegen die Damen aus Bologna ist für Mantis wie eigentlich immer in der Vergangenheit nichts zu holen.
Mantis 6:15 CUSB Shout

Weiter gehts für Mantis im Pool O zuerst gg. SYC aus London und dann gegen Traffic aus Canada. Traffic hatte die Qualifikation für den oberen Powerpool überraschend nach einer Niederlage im ersten Spiel gg.  AeroSoul aus Kolumbien verpasst und ist wahrscheinlich das stärkste Damenteam in den unteren Powerpools. Mantis nimmt den Sieg gg. NiceBristols mit in diese Gruppe.

FWD>>

Gegen Iznogood im 3. Gruppenspiel reicht die 5 Punkte Führung aus der ersten Halbzeit zum ungefährdeten Sieg. Jakob Taubald holt ein Callahan Goal gegen die Franzosen und ist mit 5,5 Scorerpunkten pro Spiel fünftbester Scorer im Openbewerb.
FWD>> 15:10 Iznogood

Nach dem Pflichtsieg geht es gg. Renelagh aus Irland im direkten Duell um den oberen Powerpool. FWD>> kann in der ersten Halbzeit drei Breaks holen und wird nicht gebrochen. Im ersten Punkt der zweiten Hälfte gelingt ein weiteres Break zum 9:4 danach kämpft sich Renelagh zurück gleicht zum 10:10 aus und schafft sogar das Break zur Führung zum 12:11. Im Universepoint hat die FWD>> Defense die Chance auf den alles entscheidenden Score, kann allerdings die Scheibe nicht halten und Renelagh qualifiziert sich nach einem eindrucksvollen Comeback für Pool K mit den zwei wohl stärksten europäischen Teams CUSB la Fotta und Clapham.
FWD>> 14:15 Renelagh

Für die Vertreter von Ultimate Vienna gehts weiter gegen Comunidad El Oso aus Kolumbien und  Shanghai Chuchai. Den  Sieg gegen Frisbee Family hat FWD>> schon in der Tasche für Pool P.

thebigEZ

Im Fanseat Livestream konnten die bigEZ zeigen das auch der französische Meister nicht komplett außer Reichweite ist. Nach dr 4:3 Führung für die Wiener dreht TCHAC auf und blickt nicht mehr zurück.
thebigEZ 9:15 TCHAC

Im letzten Gruppenspiel gg. das ebenfalls Sieg lose belgische Team Freezzz Beezzz scheinen thebigEZ entschlossen die Chance auf die Powerpools beim Schopf zu packen. Drei Breaks zu Beginn bescheren den EZ eine 5:2 Führung. bei 13:11, zwei Punkte vom Sieg entfernt reißt Rephael Jonkers das Spiel an sich, den Belgiern gelingen 4 Punkte nach einander und auch im Universepoint behalten sie die Oberhand.
thebigEZ 14:15 Freezzz Beezzz

Im Pool Q gehts weiter für den EÖFC gg. Daione Kumay aus Taipeh, KFUM Örebro Frisbee und Fenix Ultimate aus Mexico. Eine Verbesserung des Seeds ist noch immer möglich.

Bei den österreichischen Pick Ups läufts für die Spieler bei CUSB la Fotta mit 3 Siegen, unter anderem 15:10 gg Clapham am besten.
FABoulous steht mit einer Bilanz von 2 Siegen und 2 Niederlagen besser da als YAKA mit nur einem Sieg, beide Teams tummeln sich wie Mantis in den unteren Powerpools.
Freespeed verliert in der EZ Gruppe im Universepoint gg. TCHAC und ist damit ebenfalls, mit 2 Siegen und 2 Niederlagen,  im unteren Powerpool gelandet.

 

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.