1. Spieltag der Central European Series thebigEZ gg. FWD>>

Die Central European Ultimate Series ist in Wien angekommen und hatte zum Einstand das Duell Meister gg. Rekordmeister zu bieten. Im Rückspiel des ÖStM Finales trafen sich thebigEZ und FWD>> bei früh sommerlichem Prachtwetter.

Beide Teams sind nicht ganz in Vollbesetzung angetreten an den Aufstellungen ist allerdings zu erkennen das dieses Spiel ernst genommen wird.

30727186_159230371412211_4459075157406777344_o

The BigEZ starten mit Offense ins Spiel, nachdem ein langer Pass Richtung Endzone überworfen wird hat die FWD Defense gleich die Chance zum Break. Jakob Petz hohlt mit einem Footblock die Scheibe zurück und macht nach einigen Pässen das 1:1.

Auch die FWD O-Line braucht einen 2. Versuch. Der Rückkehrer Matthias Neubauer nach einer Frisbeepause 2017 fängt den Punkt zum 1:1.

Turnover beim letzten Pass in die Endzone, diesmal ist die D-Line eiskalt und stellt mit dem 1. Break auf 2:1

BigEZ zeigen sich unbeeindruckt 2:2

Der nächste umkämpfte Catch in  der Endzone. EZ mit Risiko zum 3:3.

Der Rekordmeister kommt in Scheibenbesitz und hält die Scheibe lange ohne zählbares. FWDs Offence verdient sich den Punkt nach geschickter Defense.

Big EZ gleicht aus danach ein gut vorbereiteter Huck auf Moritz Zellinger 5:4 für FWD

Der bester Offense Punkt bis dato für FWD. Ruhig wird von Seite zu Seite mit Raumgewinn gepasst. Das Mittel gegen die poachige D von BigEZ scheint gefunden. Ohne das der Stall wirklich hoch wird finden die FWD Spieler immer offene Anspielstationen bis in die Endzone.

Benjamin Kain gelingt ein Hanblock direkt vor der gegnerischen Endzone. Big EZ gelingt es die ersten Optionen in die Endzone zu verteidigen, FWD findet keinen Weg in die Endzone. Nachdem die Scheibe zurück erkämpft wurde nimmt die EZ-O-Line ein Time Out. Nach der Besprechungt folgt eine kontrollierte Offense zum Ausgleich.

Die Defense der EZ zeigt das sie genau so gut verteidigen kann wie die eigene Offense, FWD braucht lange um vor die Endzone zu kommen. Nachdem der Druck der Defense immer mehr steigt fliegt ein ehr riskante scheinender Hammer in die Endzone zum 8:7 und damit zur Halbzeit.
Beide Teams gelang es in der ersten Hälfte erst dem Gegner die Lust am hucken zu verderben und dann die Räume eng zu machen. Die junge D-Line von thebigEZ nimmt FWD die ersten Optionen weg und kommt immer besser ins Spiel. Bei FWD fehlt die Dynamik nach dem Turnover, ein Merkmal der D-Line von 2017. Beide O-Lines sind nicht Fehlerlos aber ohne Scheibe schwer zu spielen.

EZ startet mit einem Break aus der Pause.

Die FWD Oline wackelt, auch EZ hat Probleme die Chance zu verwerten. Am Ende gelingt EZ das 2. Break in Folge.

FWD hohlt sich das Break zurück nachdem die Lines ein mal die Rollen tauschen.

Beide Teams mühen sich zu ihre Ofense zu verwerten.

Während der sichersten Ofense der Halbzeit endet die Spielzeit. Es folgt der Universepoint im ersten Wiener Derby der Central European Ultimate Series.

Die thebigEZ Defense geht verstärkt von Alexander Spahlholz und Jakob Petz in den letzten Punkt mit der Chance den Heimsieg zu sichern. Die FWD>> Ofense spielt die Poach D ruhig aus, am Ende passt Moritz Zellinger zu Michael Zellinger. Beide Zellinger waren in der 2. Hälfte sehr auffällig.

31219299_161238691211379_6133023194845544448_o
Ungefähr 50 Zuschauer und das am Nebenfeld trainierende Mantis Team wurden Zeuge des ersten CEUS Spiels in Wien. Damit sind Catchup (15:11 gg. Cosmo Maribor) und FWD die Sieger der ersten Runde der Herren.
Am 29.4. spielt Catchup in Wien gg. thebigEZ.

28516729_150323312302917_3209502729952193215_o

Comments

comments

Kommentare sind deaktiviert.